Angebote für Erziehende mit Kind im ersten Lebensjahr

 

Rückbildungsgymnastik

betreuungDie Rückbildungsgymnastik sollte möglichst nicht vor Beendigung der Wochenbettzeit (6-8 Wochen nach der Geburt), jedoch bis zum Ende des vierten Monats nach der Geburt be­gonnen werden. Sie ist ein erster Schritt, die Muskulatur des Beckenbodens wieder oder überhaupt spüren zu lernen, den Beckenboden zu kräftigen und evtl. vorhandene Be­schwerden langsam zum Verschwinden zu bringen. Im Laufe der 7 Wochen (1x pro Wo­che a 90 Minuten) werden dann zunehmend auch die Muskeln von Bauch, Gesäß und Beinen, Rücken und Schultern einbezogen. Die Krankenkasse erstattet 10 Stunden Rück­bildungsgymnastik.

Im Familienzentrum Heiderand donnerstags von 9:30 – 11:00 Uhr (mit Kinderbetreuung nach Bedarf für 3 EUR pro Termin)
Kursleiterin: Hebamme Jana Sommer

Siehe „Kurse & Termine“

 

Babymassage


19_Babyfuß und ElternhandAn fünf aufeinander folgenden Kurseinheiten lernen Sie, wie durch Massage die geistige und körperliche Entwicklung ihres Babys positiv beeinflusst werden kann. Denn Massagen bringen nicht nur Erleichterung bei Blähungen oder Koliken. Die Massagetechniken bestehen aus Teilen der schwedischen Massage als auch des Yogas.

Alter des Kindes: Max. 9 Monate Kursdauer: 5 Veranstaltungen, zu je 1 Stunde Preis: 55 Euro

Siehe „Kurse & Termine“

 

Babyfit – Babyschwimmen und gesunde Ernährung

Muss mein Baby denn schon schwimmen lernen?“ fragen Sie vielleicht. „Nein, muss es nicht“, lautet die Antwort. Beim Babyschwimmen geht es um viel mehr: Die Säuglinge erfahren im Wasser eine enorme Erweiterung ihrer ‚an Land‘ ja noch recht beschränkten Bewegungs­möglichkeiten. Sie machen im Wasser Körpererfahrungen, die Nicht-Baby-schwimmern verschlossen bleiben. Und da gerade im 1. Lebensjahr körperliche und geistige Fortschritte eng miteinander verknüpft sind, entwickeln sich Babyschwimmer erwiesenermaßen besser. Das wichtig­ste Argument für das Baby­schwimmen ist jedoch ein anderes: nämlich der Spaß, den die Kleinen im Wasser haben!

aus Barbara Ahr: Schwimmen mit Babys und Kleinkindern

babyschwimmenDie Babyschwimmkurse sind für Babys ab dem vollendeten vierten Lebensmonat geeignet. In unseren Kursen (max. 12 Eltern-Kind-Paare) stehen Spiel und Spaß im Wasser und die Lust an der Bewegung im Vordergrund. Die Kinder werden bei uns das Wasser angstfrei erleben lernen. Die Vertrautheit zwischen Eltern und Kindern steigt und auch die motorischen Fähigkeiten des Kindes werden gestärkt. Im Wasser bewegt sich das Baby agiler als an Land und dadurch wird der Gleichgewichtssinn trainiert. Die Bewegungssicherheit auch außerhalb des Wassers wird dadurch erhöht. Somit kann auch Haltungsschäden vorgebeugt werden. Harmonie, Gemeinschaft, Motorik: das ist Babyschwimmen für uns.

Wir möchten Ihnen zudem umfassende Information über die Ernährung im ersten Lebensjahr geben, damit Sie das Gefühl für den richtigen Zeitpunkt bekommen, z.B. zur Einführung von Beikost, der Menge von Mahlzeiten oder zur Organisation am Familientisch. Wir möchten Ihnen gesunde Kinderernährung mit Freude und Genuss vermitteln.

Die Babyschwimmkurse finden jeweils montags im Nordbad Dresden statt. Die zwei Ernährungstermine jeweils dienstags von 15-16 Uhr bei uns im Haus. 

Uhrzeiten:

  • von 9.00 Uhr bis 9.30 Uhr (optional Folgekurs)
  • von 9.30 Uhr bis 10.00 Uhr
  • von 10.00 Uhr bis 10.30Uhr (optional Folgekurs)

Im Kurspreis von 65,- Euro sind enthalten:

  • 8 Schwimmtermine, 2 Informationsnachmittage im Familienzentrum Heiderand zum Thema Ernährung
  • bis zu 2 Nachholterminen bei Krankheit
  • kleine Gruppen (12 Eltern-Kind-Paare)
  • Wasser- und Lufttemperatur ist mit 33° C speziell auf die Bedürfnisse der Babys ausgerichtet
  • Beckentiefe ca. 1,30 m (anpassbar)
  • familiäre Atmosphäre
  • Folge-/Aufbaukurse

Siehe „Kurse & Termine“

 

PEKiP®

pekip 12012Das Prager- Eltern- Kind Programm (PEKiP®) ist ein Konzept der Gruppenarbeit für Eltern mit ihren Kindern im ersten Lebensjahr. Ziel des PEKiP ist es, Eltern und Babys in dem sensiblen Prozess des Zueinanderfindens zu begleiten und zu unterstützen.

  • in dem das Baby in seiner momentanen Situation und seiner jeweiligen Entwicklung wahrgenommen und begleitet wird
  • indem die Beziehung zwischen dem Baby und seinen Eltern begleitet und vertieft wird
  • indem die Eltern in ihrer Situation begleitet werden und Raum für Erfahrungsaustausch und Kontakte gegeben wird
  • indem Kontakte des Babys zu gleichaltrigen ermöglicht werden.
Kursleiterinnen im Familienzentrum Heiderand Frau Lydia Fritzsche (Dipl. Kleinkindpädagogin, zertifizierte PEKiP®-Kursleiterin) und Frau Jana Walzer (Erziehungswissenschaften/Soziologie MA, zertifizierte PEKiP®-Kursleiterin

Siehe „Kurse & Termine“

 

Eltern-Kind-Gruppen/ Krabbelgruppen

Tpfern20123Das Familienzentrum Heiderand bietet regelmäßig Eltern-Kind-Gruppen bzw. Krabbelgruppen an. Diese verstehen wir als ein qualifiziertes, familienbegleitendes und familienbildendes Angebot, welches unter der Leitung einer pädagogisch ausgebildeten Fachkraft stattfindet.
Die Gruppen finden einmal in der Woche statt. Die Eltern können die Entwicklung ihrer Kinder von Anfang an intensiv begleiten und können sich mit anderen Eltern austauschen. Eltern- Kind Gruppen bieten auch die Möglichkeit gemeinsam zu spielen, zu singen, zu erleben, zu erfahren und zu lernen.

In unseren Eltern-Kind-Gruppen wollen wir unseren Kindern die Gelegenheit geben, quasi nebenbei mit viel Spaß und Freunde, für ihr Leben zu lernen. Wir vollen den Kindern vielvältige Sinneserfahrungen ermöglichen, durch sinnlich-kreative Angebote, wie Malen, Kneten, Fädeln die Grob- und Feinmotorik anregen und Konzentration schulen sowie durch Finger- und Bewegungsspiele Sprache, Musik, Rhythmus und Motorik verbinden.

Außerdem gibt es ausreichend Möglichkeit sich über Entwicklungs- und Erziehungsfragen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Bei Allem soll immer die Freude am gemeinsamen Tun im Vordergrund stehen.

Siehe „Kurse & Termine“

 

Musikmäuse – Erste musikalische Erlebnisse beim Singen und Musizieren

MusikmäuseFür Kinder von ca. 1 bis 3 Jahren mit einem Elternteil (gern auch Großeltern/Verwandte). In dieser Altersgruppe nutzen wir die starke Bindung der Kinder an ihre Eltern aus. Die Eltern machen unter Anleitung der Musiklehrerin Simone Wagner vor, und die Kinder machen nach, musizieren zusammen mit Ihren Eltern und lernen von ihnen die elementarsten musikalischen Fertigkeiten. Wir legen Wert auf einen ganzheitlichen und abwechslungsreichen Unterricht mit Musik, Tanz, Bewegung und Sprache. Es gibt Kniereiterspiele, Fingerspiele, einfache Tänze, Lieder und Spiele mit und ohne Instrumenten, Sprechverse und Echospiele.

Anmeldung und weitere Informationen finden Sie unter:
Freier Musikverein Paukenschlag e.V. Tel: 0351/ 8805029
Mail: paukenschlag@musikverein-paukenschlag.de  Web: www.musikverein-paukenschlag.de

Siehe „Kurse & Termine“

 

Offener Spieletreff

essen kcheDas Familienzentrum bietet einmal wöchentlich den offenen Spieletreff mit Café an. In lockerer Atmosphäre können sich Familien zum Spielen, Unterhalten und Austauschen treffen. Als Alternative zum eigenen Wohnzimmer oder dem Spielplatz bietet der Spieletreff die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und in Gemeinschaft mit anderen Familien zu sein. Natürlich sind auch Geschwister, Omas und Opas – also die ganze Familie- willkommen. Wir bereiten für jedes Treffen, eingehend auf Ihre Wünsche, ein Bastel- oder Diskussionsangebot bzw. eine andere Aktivität vor.

Immer 1. Mittwoch im Monat von 15:30 – 17:00 Uhr. Ohne Anmeldung, Unkostenbeitrag 1,- Euro

ACHTUNG! In den Offenen Spielewochen findet kein Offener Treff nachmittags statt.

Siehe „Kurse & Termine“